Staffel 1

"Eine Leidenschaft für Innovation" - Oliver Blume (Porsche)

Oliver Blum im Visionary Club zum Thema "Eine Leidenschaft für Innovation"

"Eine Leidenschaft für Innovation" - Oliver Blume (Porsche)

Porsche steht für Sportlichkeit, Performance und puristische Eleganz. Gerade deshalb findet sich der Sportwagenhersteller angesichts der Mobilitätswende in einem enormen Spannungsfeld wieder. Das Traditionsunternehmen, das vor fast 60 Jahren mit dem „Neunelfer“ eine Ikone schuf, hat eine klare Strategie für das kommende Jahrzehnt entwickelt.

In seiner Keynote auf der IAA MOBILITY erläutert Porsches Vorstandsvorsitzender Oliver Blume, wie sich das Unternehmen bis 2030 als Technologieführer und ganzheitlich verantwortungsvolles Unternehmen positionieren will. Im Zentrum steht der markentypische Pioniergeist. Porsche, so Blume, habe es schon immer verstanden, Gegensätze zu vereinen: Höhere Leistung bei geringerem Kraftstoffverbrauch oder Innovation unter Beibehaltung der Tradition. Ein Spagat, den auch die aktuellen Erfolgsmodelle wie Taycan, Cayenne oder die Studie Mission R untermauern.

„Wir tragen unsere Ideen weiter in die Zukunft“, erklärt Blume. Der Motorsport bleibe das Testlabor für die Straße. Nachhaltigkeit werde auch künftig eine große Rolle spielen. Während heute bereits jeder dritte neu zugelassene Porsche weltweit elektrifiziert ist, soll sich die Zahl der E-Porsche bis 2030 auf 80 Prozent erhöhen. Die gesamte Wertschöpfungskette werde bis dahin klimaneutral gestaltet. Blume erläutert, dass Porsche dabei auf E-Fuels und Elektroantriebe setze. Zugleich soll eine Milliarde Euro in Nachhaltigkeitsprojekte investiert werden.

Das passt zu einer Marke, deren erstes Auto von Ferry Porsche erdacht wurde, weil er das Auto seiner Träume nicht finden konnte. Heute träumen wir von sportlichen und nachhaltigen Autos. Porsche vereint den dazu nötigen Pioniergeist mit Tradition, und Performance mit Nachhaltigkeit.

Ähnliche Beiträge