Pressemitteilung

Internationale Top-Speaker kommen zur IAA MOBILITY nach München

Berlin, 03. Juli 2023

Über 500 hochkarätigen Visionäre sprechen auf der IAA Conference zu klimafreundlicher und vernetzter Mobilität – Speakerliste heute veröffentlicht – Auf drei Bühnen und zwei Dialogflächen werden die wichtigsten Entwicklungen zur Mobilität der Zukunft aufgezeigt und diskutiert

Die IAA Conference findet in diesem Jahr als Teil des IAA Summit vom 05. bis 08. September 2023 auf dem Messegelände in München statt. Mit über 500 hochkarätigen Visionären, Key Opinion Leadern und Entscheidern ist die IAA Conference das wichtigste internationale Forum für Fachbesucher aus allen Bereichen der Mobilitätsbranche. Die IAA Conference gilt als Zentrum für Experten und Gestalter der Mobilitätswelt. Die IAA MOBILITY hat heute eine erste Liste mit Speakern der IAA Conference veröffentlicht.

„Die Gewinnung der Speaker zeigt ganz klar, dass wir mit der IAA Conference einen Volltreffer gelandet haben. Das Interesse an Themen rund um klimafreundliche und digitale Mobilität ist enorm. Klar ist: Die IAA MOBILITY wird nicht nur innovative Mobilität zeigen. Die IAA Conference ermöglicht den Fachbesuchern außerdem neueste Insights zur Mobilität der Zukunft und einen direkten Draht zu den weltweit renommierten Vordenkern", sagt Jürgen Mindel, Geschäftsführer VDA.

„Die Zukunft der Mobilität entsteht jetzt – daran arbeiten wir bei Bosch mit Nachdruck. Wichtig ist uns, die Menschen auf diesem Weg mitzunehmen. Dafür sind Dialogformate wie die IAA Conference sehr willkommen. Ich freue mich, dieses Jahr bei der IAA Mobility einen Einblick in die Entwicklungen bei Bosch vor allem in der Elektromobilität, beim automatisierten Fahren und im Softwarebereich geben zu können", sagt Dr. Stefan Hartung, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH.

„Die gesamte Verkehrsbranche muss noch enger zusammenrücken, damit wir gemeinsam die CO2-Einspar-Möglichkeiten optimal ausschöpfen. Mit intelligent verknüpften Angeboten und neuen Mobilitätsformen wollen wir die Menschen für klimafreundliche Alternativen zum Individualverkehr begeistern. Die IAA Mobility zeigt, welche Potentiale möglich sind und die Bahn als Partner, dass wir an diesen Umstieg fest glauben", sagt Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG.

„Um die Mobilität von morgen klimafreundlicher zu gestalten, brauchen wir den technologischen Fortschritt aller Verkehrsträger. Für den Luftverkehr treiben wir zahlreiche Initiativen voran, die uns diesem Ziel näherbringen. Die IAA MOBILITY präsentiert nicht nur Innovationen und Technologieentwicklungen für den Automobilsektor, sondern sie bietet darüber hinaus eine Plattform für den Austausch zu intermodalen Konzepten", sagt Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender Lufthansa Group.

„Die digitale Transformation der Automobilbranche findet direkt vor unseren Augen statt, mit ständiger Cloud-Konnektivität, fortschrittlicher Datenverarbeitung und künstlicher Intelligenz. Die Umstellung der Branche auf softwaredefinierte Fahrzeuge eröffnet enorme Möglichkeiten für Wachstum, neue Erfahrungen und einen sichereren, effizienteren Transport. Es freut mich sehr zu sehen, wie Qualcomm aktiv mit führenden Automobilherstellern auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, um ihre Visionen zu verwirklichen und die Zukunft der digitalen Mobilität zu gestalten", sagt Cristiano Amon, Präsident und CEO von Qualcomm Incorporated.

„Die Automobilindustrie und der Mobilitätssektor im Allgemeinen durchlaufen den größten Wandel ihrer Geschichte: Es ist der Beitrag unserer Branche zur Dekarbonisierung der Welt. Es wird schwierig sein und viele Herausforderungen mit sich bringen, aber es ist schon jetzt unglaublich, mit welcher Geschwindigkeit sich die gesamte Branche auf diesen Wandel eingestellt hat. Valeo hat sich seit Langem darauf vorbereitet und trägt mit seinen Technologien für die Automobilindustrie und die neue Mobilität aktiv dazu bei", sagt Christophe Périllat, CEO Valeo.

Weitere Speaker sind: Martin Brudermüller (CEO BASF), Arnd Franz (CEO Mahle), Dr. Brian Hongdi Gu (Vice Chairman Xpeng), Meredith Glaser (Executive Director Urban Cycling Institute), Thomas Ingenlath (CEO Polestar), Hildegard Müller (Präsidentin VDA), Sandra Wolf (CEO Riese & Müller) und einige mehr.

Internationale Kooperationspartner, Keynotes und Diskussion zur Zukunft der Mobilität

Das Konzept der IAA Conference stößt auf großes Interesse bei verschiedenen Kooperationspartnern. Die IAA MOBILITY bringt internationale Partner wie die Boston Consulting Group (BCG), das European Institute of Innovation & Technology (EIT), das MIT Mobility Initiative, die Universität St. Gallen, das World Economic Forum (WEF) und das Netzwerk "Women in Mobility" zusammen. Als Conference-Sponsoren konnten unter anderem Amazon Web Services und Accenture gewonnen werden. Die Zusage verschiedener Organisationen zeigt, dass das Konzept der IAA MOBILITY von großer Relevanz ist.

Die IAA Conference findet auf drei großen Bühnen in den Hallen des IAA Summit auf dem Münchner Messegelände sowie den zwei Dialogflächen "Visionary Clubhouse" und "Smart Mobility Space, powered by PwC" statt. Themen wie Konnektivität & Daten, Nachhaltigkeit oder urbane Mobilität sowie das Potenzial von Generative AI für die Mobilitätsbranche bieten ein umfangreiches Programm zu den Mobilitätsthemen der Zukunft. Keynotes, Sessions und Fireside-Chats bieten zahlreiche Netzwerkmöglichkeiten über vier Tage hinweg.

Die gesellschaftspolitische Debatte und der kritische Dialog stehen dabei genauso im Fokus wie die Abbildung gesellschaftsrelevanter und vielfältiger Themen durch Key Opinion Leader. Die meisten Programmpunkte finden auf Englisch statt und werden inhaltlich vom Team der IAA Conference in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern kuratiert.

Kontakt

Marketing & Kommunikation

Hannes Schumann

IAA Pressesprecher